Kein Führerschein mehr nötig!

Neue Regelung "eKFV" ab 15.06.2019: zum Segway fahren kein Führerschein mehr notwendig!

Seit 2009 sind Segways bundesweit zugelassen, seitdem waren sie "elektronische Mobilitätshilfen" und hatten eine angepasste Verordnung, um am Straßenverkehr teilnehmen zu können.



Neu ab 15.06.2019: Kleinstfahrzeugeverordnung "eKFV"

In den letzten Jahren kamen neben den Segways immer mehr andere elektrische Fahrzeuge für die "letzte Meile" auf den Markt. Da es für diese keine Zulassung gab, durften sie jedoch nur auf öffentlich nicht zugänglichen Bereichen gefahren werden.

 

Um Abhilfe zu schaffen, wurde eine bundesweite Regelung angestrebt. Das Ergebnis ist die "eKFV", die "Verordnung über die Teilnahme von Elektrokleinstfahrzeugen am Straßenverkehr". Auch Segways werden von ihr erfasst, die alte Regelung ("MobHV") ist ab sofort außer Kraft gesetzt.


Vieles übernommen, einiges neu: vor allem keine Führerscheinpflicht

In die eKFV wurde vieles aus der MobHV übernommen. Grundlegend bleibt es dabei, dass wir mit den Segways auf Fahrradwegen fahren - und wenn keine da sind, dann auf der Straße. Das Befahren von Fußwegen und Fußgängerzonen bleibt verboten. Das ist auch gut so, denn Fußgängerzonen haben ihre Daseinsberechtigung, da haben Kraftfahrzeuge einfach nichts zu suchen.

 

Ab sofort entfällt mit der neuen Verordnung jedoch die Voraussetzung, dass jede/r Fahrer/in die Mofa-Prüfbescheinigung haben muss (die Teil jedes Führerscheins ist). Es gilt lediglich ein Mindestalter von 14 Jahren.

 

Damit können vor allem auch mehr Familien mit ihren Kindern an unseren Segway-Erlebnissen teilnehmen (insofern diese mindestens 14 Jahre alt sind) :-)